Zubehör
Artikel vom 01.11.2014

Modernes Wohnzimmer: 6 Tipps für vollen Klang

Das moderne Wohnzimmer wird immer mehr zur Multimediazentrale. Ein gutes Lautsprechersystem gehört für den Musik- und Filmgenuss dazu - schön, wenn sich die Boxen auch mit ihrem Design harmonisch in den Raum einfügen. Foto: djd/Nubert electronic/Fotol
Das moderne Wohnzimmer wird immer mehr zur Multimediazentrale. Ein gutes Lautsprechersystem gehört für den Musik- und Filmgenuss dazu - schön, wenn sich die Boxen auch mit ihrem Design harmonisch in den Raum einfügen. Foto: djd/Nubert electronic/Fotolia/Paylessimages

Den neuen Blockbuster leiht man sich per Video-Streaming online aus, das komplette private Musikarchiv ist auf einer kompakten Festplatte gespeichert und die Schnappschüsse vom Smartphone lassen sich ganz ohne Kabel direkt auf dem Fernsehbildschirm begutachten: Das moderne Wohnzimmer mausert sich immer stärker zur Multimedia-Schaltzentrale.

Ob Home Entertainment, Musik oder sogar die Hausautomation: In diesem Raum laufen alle Fäden zusammen - eine Entwicklung, die sich nach Meinung vieler Experten in den kommenden Jahren noch verstärken wird.

Tipp 1: Die Technik kann zum restlichen Design passen

Ein weiterer Trend für ein modernes Wohnzimmer: Die Technik macht alles möglich, soll aber zugleich in Optik und Design unauffällig und chic daher kommen. Das beste Beispiel dafür ist das Audio-System. Wo früher dominante Lautsprecher-Batterien aufgebaut wurden, will man heute echten HiFi-Klang genießen, der aber nicht nur gut klingt, sondern auch gut aussieht.

Tipp 2: Voller Klang über hochwertige Systeme

Die erste Euphorie, als man digitale Musikdateien nur über quäkige In-Ear-Kopfhörer auf dem MP3-Player hörte, ist inzwischen vorbei. Heute entdeckt man wieder den vollen, überzeugenden Klang hochwertiger HiFi-Systeme. Dabei ist es Männern wie Frauen gleichermaßen wichtig, dass der Klang und die Optik in Einklang stehen.

Der Bauhaus-Charakter lebt und prägt wieder das moderne Wohnzimmer. Dazu gehören klare, reduzierte Formen ohne Firlefanz, beschränkt auf das Wesentliche. Besonders beliebt sind beispielsweise Standboxen, die chic aussehen, aber dennoch überzeugend klingen.

Tipp 3: Auf schmale Modelle für mehr Leichtigkeit setzen

Möglich ist nun ein schlankes Design, das ohne große Kompromisse beim Klang in ein modernes Wohnzimmer passt. Ein kraftvoller Bass ist dabei ebenso selbstverständlich wie eine naturgetreue Wiedergabe - fast so, als würde die Musik gerade live gespielt.

Tipp 4: Weg vom Einheits-Schwarz

Für echte Musiklieber steht sicherlich der Klang an erster Stelle. Aber auch das Design muss überzeugen und in einer hochwertigen Einrichtung des Wohnzimmers nicht wie ein Fremdkörper wirken. Dies spiegelt sich in der Form, aber auch in den Trendfarben wieder: Ein klares Weiß ist dabei ebenso beliebt wie dunkle Lack- oder Holz-Oberflächen - einfach abhängig vom persönlichen Geschmack.

Tipp 5: Das eigene Multimedia-Wohnzimmer planen

Auf jeden Fall, der pure Musikgenuss rückt wieder stärker in den Mittelpunkt. Ein interessanter Trend, der dabei zu beobachten ist, führt wieder zurück zum klassischen, ehrlichen Stereo-Genuss. Weniger ist mehr, diese Erkenntnis setzt sich immer stärker durch und führt weg von einfachen Mehrkanalanlagen hin zu Stereo-Lautsprechern - die dann aber eine Top-Qualität aufweisen sollen.

Tipp 6: Beim Smart-Home die Akkustik nicht vergessen

Das gilt übrigens nicht nur für das Musikhören, sondern auch für den Spielfilmabend. Schließlich ist das moderne Wohnzimmer die Schaltzentrale für alle Medien und das gesamte Home Entertainment. Wer sich für neue Lautsprecher interessiert, sollte also zuvor genau seine Erwartungen kennen - und zudem die Boxen passend zum Raum, zum Grundriss und der Raumgröße auswählen.

drucken
Kommentare
botMessage_toctoc_comments_9210