Smartphones
Artikel vom 26.03.2020

Schnell und stabil - 7 Fakten zum mobilen Internet

Auf Reisen liefert das Mobiltelefon wichtige Informationen zu Abfahrtszeiten und hilft bei der Navigation am Zielort.
Das Mobiltelefon dient auf Zugfahrten nicht nur als Zeitkiller. Es liefert auch wichtige Informationen zu Abfahrtszeiten und hilft bei der Navigation am Zielort. Foto: djd/congstar.de/Getty Images/Antonio Guillem

(djd). Unglaublich, aber wahr: Es gab einmal ein Leben ohne Smartphone. Doch seit der Vorstellung des ersten iPhone im Jahr 2007 ist der digitale Alleskönner zum unverzichtbaren Begleiter geworden. Allerdings ist das Smartphone nur so gut wie seine Internetverbindung. Das gilt vor allem, weil auch mobiles Internet heute ebenfalls zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Eine aktuelle Umfrage fördert erstaunliche Resultate zutage.

1. Mobiles Internet: LTE ist heute der Standard

Schnell und stabil, so soll das mobile Internet sein. 71 Prozent der Befragten nutzen heute einen Mobilfunktarif mit LTE, um auch unterwegs online zu sein. Dabei wird das Smartphone vor allem zum Surfen im Internet, zur Navigation, für Social-Media-Apps sowie zum Audio- und Videostreaming verwendet. Besonders beliebt ist dies bei ÖPNV-Nutzern und Bahnfahrern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag von congstar. Dafür wurden im Dezember 2019 mehr als 7.500 Personen im Alter von 18 bis 39 Jahren befragt.

2. Telefonieren? Kann, muss aber nicht sein

Smartphones werden entgegen mancher Gerüchte auch noch zum Telefonieren genutzt: Drei von vier Befragten verwenden diese Funktion unterwegs. Allerdings gab tatsächlich gut ein Viertel der Befragten an, das Smartphone ausschließlich für mobile Datenanwendungen zu nutzen.

So geht mobiles Internet

Ohne mobiles Internet geht es heute nicht mehr: Über 70 Prozent der Bundesbürger nutzen laut einer Umfrage einen Mobilfunkvertrag mit LTE.
Ohne mobiles Internet geht es heute nicht mehr: Über 70 Prozent der Bundesbürger nutzen laut einer Umfrage einen Mobilfunkvertrag mit LTE. Foto: djd/congstar.de

3. Mobiles Internet: Navigation und Surfen sind beliebt

Ob im Auto, auf dem Rad oder zu Fuß: 61,4 Prozent der Befragten verwenden ihr Smartphone zur Navigation inklusive Verbindungssuche. Ebenfalls beliebt für unterwegs sind auch mit 57 Prozent das klassische Surfen inklusive Online-Shopping und Social-Media-Anwendungen mit 47,8 Prozent.

4. Streaming hat noch Luft nach oben

Das ebenfalls datenintensive Streaming ist noch nicht ganz so stark verbreitet: Audiostreaming wird von rund 30 Prozent der Befragten unterwegs genutzt, Videostreaming von etwa 20 Prozent.

5. Genug Datenvolumen und schnelle Verbindungen sind gefragt

Einig sind sich die Teilnehmer der Umfrage darüber, dass für die mobile Smartphone-Nutzung viel Datenvolumen und eine schnelle Verbindung sehr wichtig sind. Das gilt besonders für Bahn und Bus - hier werden überdurchschnittlich oft Anwendungen mit mobilen Daten genutzt.

6. Passenden Mobilfunkvertrag mit genügend Datenreserven wählen

Wer häufig unterwegs ist und intensiv das mobile Internet nutzt, braucht einen passenden Tarif mit genügend Reserven. So verfügen einige Flat-Tarife von congstar standardmäßig und automatisch über LTE 25 - ohne Zusatzkosten. Damit profitieren die Nutzer von einer dichteren Netzabdeckung und einem höheren Datendurchsatz. Um noch schneller mit bis zu 50 Mbit/s im LTE-Netz zu surfen, können Neu- und Bestandskunden die Option LTE 50 für 3 Euro pro Monat jederzeit flexibel hinzu- oder abbuchen.

7. Männer surfen anders als Frauen

Ein weiteres interessantes Resultat der Studie: Männer nutzen ihr Smartphone insgesamt häufiger und auch intensiver. Fast 85 Prozent von ihnen verwenden mobile Daten oder das Internet unterwegs. Zum Vergleich: Bei den Frauen sind es knapp 70 Prozent. Vor allem bei datenintensiven Anwendungen wie Videostreaming, Navigation und klassischem Surfen liegen Männer deutlich vorne.

drucken