Berge und Landschaft
Artikel vom 01.11.2014

Die schönsten Seen Österreichs: 4 Tipps

Hotels gibt es viele in Österreich. Die schönsten Hotels stehen auch an den bekannten Seen. Wie beispielsweise das Hotel Post am See am Achensee. Foto: djd/Hotel Post am See
Hotels gibt es viele in Österreich. Die schönsten Hotels stehen auch an den bekannten Seen. Wie beispielsweise das Hotel Post am See am Achensee. Foto: djd/Hotel Post am See

Österreich ist bei Familien als auch bei Alleinreisenden und Paaren beliebt. Vor allem aber für Naturliebhaber ist es ein absolutes Paradies. Im Sommer lässt es sich zwischen Gebirgszügen prima direkt am See entspannen und baden oder Wandern und Radfahren. Österreich hat viele klare Seen mit einem beeindruckenden Panorama zu bieten. Wer sich auf diesen Zauber einlässt wird reich belohnt.

1. Tipp: Der Achensee

Der Achensee ist auch als das Tiroler Meer bekannt. Der 6,8 Quadratkilometer große See ist gleichzeitig auch er größte See Tirols. Er ist Ausgangspunkt für Wanderer, Bergsteiger, Rafter, Kitesurfer, als auch für Spaziergänger, Jogger, ambitionierte Läufer und er ist noch eines – ein Wassersportparadies. Aufgrund der optimalen Verhältnisse für viele Wassersportarten zieht es auch eben diese direkt hier her. Das kristallklare Wasser mit einer Sichtweite von teilweise bis zu 10 Metern Tiefe lädt gerade dazu ein den See genaustens zu erkunden.

Wer lieber trockenen Fußes auf dem Wasser unterwegs sein mag, der kann auch die traditionsreiche Achenseeschifffahrt in Anspruch nehmen und so zum anderen Ufer übersetzen. Zahlreiche Gasthäuser und gemütliche Hotels mit Seeblick laden dazu ein sowohl im Sommer, als auch im Winter einzukehren und zu verweilen.

2. Tipp: Der Wörthersee

Ein Schloss am Wörthersee, heißt in diesem Fall „Schloss Velden“ und ist der Originaldrehort der namensgleichen Fernsehserie. In Velden trifft sich auch sonst gern was Rang und Namen hat, was aber nicht heißt, dass hier eine geschlossene Gesellschaft herrscht. Der Wörthersee ist der bekannteste See Kärntens und bietet vor allem Badegästen, aber auch Wanderern, Walking-Fans und Mountainbikern hervorragende Bedingungen.

Mit Wassertemperaturen von bis zu 26° C kann man es sich am Wörthersee durchaus gut gehen lassen. Wunderschöne Strandbäder und auch FKK-Gelände sorgen für Badevergnügen für Jedermann.

3. Tipp: Der Fuschlsee

Der See mit dem Namen Fuschlsee lockt vor allem, aber nicht nur, Aktivurlauber. Mit einem Angebot von Basketball, Minigolf, Klettern, Windsurfen, Beachvolleyball und Tennis kommen Frischluft-Liebhaber hier auf ihre Kosten und können das herrliche See-Panorama genießen. Wie viele österreichische Seen verfügt er über eine malerische Lage und wunderschöne Landschaften.

4. Tipp: Der Wolfgangsee

Im Salzkammergut ist der Wolfgangsee der bekannteste See der Region. Vor allem seine Schifffahrt ist bei Besuchern und Einheimischen sehr beliebt. Wer sich sportlich betätigen möchte, der kann auch am Wolfgangsee nicht nur Radfahren und Wandern, sondern auch Surfen und Wasserski fahren. Aktivurlaub wird hier groß geschrieben. Von Golf bis Rafting ist hier nahezu alles möglich. Natürlich auch sich einfach zu entspannen und es sich gut gehen zu lassen.

drucken