Soziales

Spende statt Geschenke: So kommt Hilfe bei den Richtigen an

Damit Spenden vor Ort bei hilfsbedürftigen Menschen ankommen, sollte man auf offizielle Siegel und weitere Kriterien für seriöse Hilfsorganisationen achten.
Damit Spenden vor Ort bei hilfsbedürftigen Menschen ankommen, sollte man auf offizielle Siegel und weitere Kriterien für seriöse Hilfsorganisationen achten. Foto: djd/Aktion Deutschland hilft/Terra Tech/YMAP

(djd). Die Erwachsenen schenken sich gegenseitig nichts - und unterstützen stattdessen Menschen in Not mit einer großzügigen Spende. Das ist in vielen Familien zu einem guten Weihnachtsbrauch geworden. Nur wie können Laien erkennen, ob eine Spendenorganisation seriös arbeitet und ob das Geld tatsächlich bei bedürftigen Menschen ankommt?

Auf transparente Informationen achten

Insbesondere in der Vorweihnachtszeit gibt es viele Spendenaufrufe für Hilfsprojekte in aller Welt. Bei der Vielzahl der Angebote ist es nicht einfach, die richtige Entscheidung für eine seriöse und passende Spendenorganisation zu treffen. Ein erstes und wichtiges Kriterium ist, wie transparent der jeweilige Spendenempfänger seine Finanzen offenlegt. Wird bekannt gegeben, welcher Anteil der Spenden für Information, Werbung und die Verwaltung benötigt wird - und wie viel tatsächlich in die Hilfsarbeit vor Ort fließt?

Hilfe zur Selbsthilfe: Seriöse Organisationen arbeiten darauf hin, für Menschen in Not dauerhaft bessere Lebensbedingungen zu schaffen.
Hilfe zur Selbsthilfe: Seriöse Organisationen arbeiten darauf hin, für Menschen in Not dauerhaft bessere Lebensbedingungen zu schaffen. Foto: djd/Aktion Deutschland hilft/Malteser International/Kolumbien

Höhe der Verwaltungskosten erfragen

Vertrauenswürdige Organisationen wie "Aktion Deutschland Hilft" beispielsweise sind bemüht, ihre eigenen Ausgaben gering zu halten. Ganz ohne Fixkosten für Verwaltung, Projektleitung und Qualitätsprüfungen geht es natürlich nicht. Für die Deckung der Betriebs- und Aktionskosten verwendet das Bündnis aktuell jedoch maximal 13 Prozent - demnach fließen 87 Prozent oder mehr direkt in die Arbeit für notleidende Menschen. Bei den Hilfseinsätzen nach der Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind es voraussichtlich über 90 Prozent. Liegen die angegebenen Verwaltungskosten bei anderen Organisationen deutlich höher, sollte man kritisch nachfragen.

Unabhängige Prüfzeichen und Siegel

Zusätzliche Orientierung neben den eigenen Finanzreports der Organisationen bieten unabhängige Prüfungen und Zertifizierungen. Der Deutsche Spendenrat e.V. oder das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) etwa vergeben anerkannte Zertifikate, die ein seriöses Arbeiten bescheinigen. Auch das Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" trägt seit Jahren das DZI-Spendensiegel.

Spenden schenken und damit Menschen in Not eine Freude bereiten: Das ist nicht nur zu Weihnachten eine gute Idee.
Spenden schenken und damit Menschen in Not eine Freude bereiten: Das ist nicht nur zu Weihnachten eine gute Idee. Foto: djd/Aktion Deutschland hilft/Thorsten Thor

Beteiligte Partner kennen

Wer genau leistet die Projektarbeit vor Ort, welche Organisationen sind beteiligt? Auch dies ist ein wichtiges Kriterium für vertrauensvolles Spenden. Bei dem Aktionsbündnis zum Beispiel handelt es sich um einen Zusammenschluss von mehr als 20 renommierten deutschen Hilfsorganisationen. Sie kümmern sich unter dem gemeinsamen Dach um die Akuthilfe, ob nach dem Hochwasser 2021 in Deutschland oder nach der Erdbebenkatastrophe Mitte August 2021 in Haiti. Die Mitgliedsorganisationen verfügen über unterschiedliche Aufgabengebiete und langjährige Erfahrungen in der humanitären Hilfe. Der Zusammenschluss macht es möglich, dass bei großen Katastrophen die Hilfe besonders schnell und effektiv bei den Menschen ankommt, die sie am dringendsten benötigen. Einheitliche hohe Qualitätsstandards und ein hohes Maß an Transparenz sind bei allen Projekten selbstverständlich.

Tipp: Spenden und gleichzeitig ein Geschenk überreichen

Wer zu Weihnachten oder anderen Anlässen eine Spende verschenken und gleichzeitig ein Präsent in Händen halten möchte, kann eine persönliche Geschenkurkunde gestalten. Auf diese Weise kann man einem lieben Menschen eine besondere Freude machen. Die Urkunde wird umgehend nach der Spende per E-Mail zugeschickt, alle Details gibt es unter www.aktion-deutschland-hilft.de/de/kontaktservice/geschenkurkunde/?no_cache=1.

drucken