Gesund und vital
Artikel vom 08.05.2020

Energieräuber im Zaum halten: 7 Tipps gegen Überbelastungen im Alltag

Die Natur mit allen Sinnen zu genießen, macht Birgit Schrowange viel Freude.
Die Natur mit allen Sinnen zu genießen, macht Birgit Schrowange viel Freude. Foto: djd/Basica/Sandra Weimar

Mit Stress im Berufsalltag kennt Birgit Schrowange sich aus. 25 Jahre lang moderierte sie ein wöchentliches TV-Magazin. Auch wenn die beliebte Moderatorin nicht mehr regelmäßig vor der Kamera steht, legt sie doch Wert darauf, sich ihre Kräfte einzuteilen. Denn sie weiß, dass neben beruflichem Stress alltägliche Faktoren wie Lärm, zu wenig Schlaf, Hektik und Zeitdruck zu Überlastungen führen und möglicherweise krank machen können. Hier verrät Birgit Schrowange nun sieben Tipps, mit denen es ihr gelingt, die Energieräuber im Zaum zu halten.

Sich entspannt hinzusetzen und mal nichts zu tun, fällt der Moderatorin nicht schwer.
Sich entspannt hinzusetzen und mal nichts zu tun, fällt der Moderatorin nicht schwer. Foto: djd/Basica/Sandra Weimar

1. Warnsignale ernst nehmen

Birgit Schrowange empfiehlt, auf den eigenen Körper zu hören. "Wenn ich gestresst bin, spüre ich das schnell", bekennt sie offen. "Dann kann ich unkonzentriert werden. Ich verspüre eine grundlose innere Unruhe, bekomme schnell mal Kopf- und Gliederschmerzen." Wenn es so weit ist, versucht sie, kürzerzutreten und sich Pausen zu gönnen.

2. Für Ausgleich sorgen

Wer häufig unter Strom steht, sollte unbedingt auf Ausgleich achten. Die Moderatorin rät, nach einer hektischen Woche mit einem prallen Terminkalender bewusst einen oder auch zwei Tage lang gar nichts zu tun. "Ausschlafen, schöne Musik hören, einfach mal Löcher in die Luft starren, das ist doch herrlich", schwärmt sie vom Dolcefarniente.

3. Übersäuerung vermeiden

Da Stress auch eine Übersäuerung des Körpers fördern kann, setzt der TV-Star auf eine basenreiche Ernährung. Um den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten, verlässt sie sich seit Jahren zusätzlich auf basische Mineralstoffe. "Ich nehme jeden Morgen und Abend Basica ein und spüre, wie mir das neue Energie schenkt. Ich fühle mich vitaler und leistungsfähiger", beschreibt sie die positiven Erfahrungen der Entsäuerung. Unter www.basica.com berichtet Birgit Schrowange über ihr Energiegeheimnis.

Basische Ernährung verleiht Birgit Schrowange viel Energie.
Basische Ernährung verleiht Birgit Schrowange viel Energie. Foto: djd/Basica/Sandra Weimar

4. Kindliche Freude bewahren

Das Leben nicht immer so ernst zu nehmen und öfter mal total albern zu sein, ist ein Credo, das Birgit Schrowange mit ihrem Lebensgefährten Frank teilt. "Wir lachen uns dann über Kleinigkeiten kaputt, singen uns gegenseitig etwas vor", erzählt sie. Das Paar legt Wert darauf, sich eine kindliche Lebensfreude zu bewahren. "Ich setze mich auch gern wie früher als Kind auf eine Schaukel, lasse mich von ihm gen Himmel schubsen und singe dabei laut vor Freude." Schrowanges Empfehlung: Häufiger verspielt sein, das weckt gute Laune und setzt Glückshormone frei.

5. Negative Gedanken loslassen

Um trübe Stimmungen zu vertreiben, hat die Moderatorin ebenfalls ein simples, aber effektives Rezept: "Ich schreibe doofe Gedanken auf einen Zettel. Den werfe ich dann weg oder hänge ihn an einen Luftballon und lasse ihn davonfliegen. Ich sage euch, das ist unheimlich befreiend."

Sich ihre kindliche Begeisterung zu bewahren, ist Birgit Schrowange wichtig.
Sich ihre kindliche Begeisterung zu bewahren, ist Birgit Schrowange wichtig. Foto: djd/Basica/Sandra Weimar

6. Mithilfe von Digital Detox öfter offline gehen

Wer entspannen will, sollte darauf achten, nicht ständig 24 Stunden erreichbar zu sein. Schrowanges Tipp: Das Handy abends abschalten, E-Mails erst am nächsten Morgen wieder checken.

7. Auszeiten mit allen Sinnen genießen

Wahre Ruhe-Inseln lassen sich vor allem in der Natur finden. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten hat Schrowange die Stille der Schweizer Alpen als Kontrast zum Lärm der Großstädte entdeckt. "Wir wandern in die Berge, lassen die Stille auf uns wirken", erzählt sie. In ihrer Wahlheimat Köln setzt sie sich gern mal auf eine Parkbank und schaut dem Treiben der Spatzen zu. "Solche kleinen, ruhigen Auszeiten sind für jeden Menschen wichtig", betont sie. "Achtet bitte auf euch und genießt das Leben mit allen Sinnen."

Hier geht's zu Birgit Schrowanges Energiegeheimnis

drucken