Gesund und vital
Artikel vom 11.05.2020

Auszeiten nehmen: 6 Tipps von Schauspielerin Saskia Vester

Saskia Vester gilt als Sonnenschein unter den TV-Darstellerinnen.
Saskia Vester gilt als Sonnenschein unter den TV-Darstellerinnen. Foto: djd/Magnesium-Diasporal/Frank Boxler

(djd). Saskia Vester ist Schauspielerin mit Herz und Seele. Derzeit steht die 60-Jährige für die Serie "Das Kindermädchen: Mission ..." vor der Kamera und weiß, wie ein stressiger Arbeitstag aussieht. Beim Dreh auf Mauritius, in Südamerika und Kanada ist sie an manchen Tagen bis zu elf Stunden am Set. Das bedeutet volle Konzentration - über eine lange Zeit hinweg. Damit sie das Pensum durchhält, achtet die beliebte Wahlmünchnerin darauf, sich regelmäßig Auszeiten zu nehmen und aufzutanken. Ihre Relaxstrategie verrät sie hier:

1. Ruhe zu Hause genießen

Weil Saskia Vester im Berufsleben viel reisen muss, achtet sie darauf, dass sie nicht auch in der Freizeit unter Leistungsdruck gerät. Denn das kann kontraproduktiv sein. "Wichtig ist, alles ganz in Ruhe anzugehen", rät Vester. Das kann auch bedeuten, es sich zu Hause gemütlich zu machen und nicht erst an einen anderen Ort zu fahren, um dort zu entspannen. "Auf jeden Fall muss ich nirgendwohin reisen", fügt die Schauspielerin hinzu.

2. Raus in die Natur

Um Körper und Seele in Einklang zu bringen, raten Mediziner, sich zu bewegen. Davon ist auch Saskia Vester überzeugt. Die Schauspielerin weiß genau, wie sie am besten abschalten kann: "Am liebsten entspanne ich in der Natur - in unserem Garten beim Sträucher und Bäume schneiden oder beim gemütlichen Fahrradfahren."

In der Natur findet Saskia Vester die Entspannung, die sie braucht.
In der Natur findet Saskia Vester die Entspannung, die sie braucht. Foto: djd/Magnesium-Diasporal/Frank Boxler

3. Achtsam im Hier und Jetzt

Eine der ältesten Methoden, das Wohlbefinden zu steigern und Stress zu reduzieren, sind Achtsamkeitsübungen und Yoga. Die Darstellerin hat Letzteres für sich entdeckt. "Da komm ich wirklich runter und bin tiefenentspannt." Bei beiden Methoden wird die Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt gelenkt. Alltägliche Dinge wie Geräusche, Gedanken, sowie negative und positive Gefühle werden ganz bewusst wahrgenommen, aber nicht bewertet. Dieses relaxte Beobachten reduziert erwiesenermaßen die Gehirnaktivität und sorgt für Entspannung.

4. Ausreichend Wasser trinken

Der Mensch besteht zu einem Großteil aus Wasser. Wer entspannt bleiben möchte, sollte daher ausreichend trinken. "Denn Wasser hat einen wesentlichen Einfluss auf unsere Psyche", weiß Vester. "Es hilft, Stressimpulse weiterzuleiten und zu verarbeiten." Generell ist es ratsam, viele kleine Trinkmengen über den Tag zu verteilen. Die Gesamtmenge variiert nach Körpergewicht, Alter, körperlicher Aktivität sowie Geschlecht. Entsprechende Wasserbedarfsrechner stehen im Internet bereit.

5. Entspannungszeit mit Magnesium

Für mehr Wohlbefinden sind auch Mineralstoffe wichtig. Die Wahlmünchnerin setzt auf die tägliche Einnahme von Magnesium: "Da achte ich konsequent darauf, denn Magnesium wie Magnesium-Diasporal aus der Apotheke hilft meinem Körper bei der Energiegewinnung und reguliert die Freisetzung von Stresshormonen. Magnesium ist mein Entspannungsmineral an einem stressigen Drehtag." Unter www.diasporal.de erhält man wertvolle Tipps, warum das Powermineral gerade für Frauen so wichtig ist.

Ab und zu nimmt sich die Schauspielerin auch Zeit für Ausdauersport.
Ab und zu nimmt sich die bekannte Schauspielerin auch Zeit für moderaten Ausdauersport. Foto: djd/Magnesium-Diasporal/Frank Boxler

6. Zeit zum Kuscheln nehmen

Zuwendung und Körperkontakt sind Balsam für die Seele. Das gilt auch für Saskia Vester. "Ich kuschle unheimlich gerne", gesteht sie. So fällt es ihr auch beim Kraulen ihrer Katze leicht, runterzufahren. Wer keinen Stubentiger hat, kann in einem Katzen-Café testen, wie beruhigend das leise Schnurren wirken kann.

Alle Infos zum Powermineral Magnesium

drucken