Ernährung
Artikel vom 11.04.2018

6 Tipps, um die Gesundheit zu fördern

Glas mit Wasser, Zitrone und Minze
Jeden Tag mit einem Glas Zitronenwasser zu starten, regt den Stoffwechsel an. Foto: djd/unsplash Francesca Hotchin

Um fit zu bleiben und dem Stress entgegen zu wirken, helfen einige Rituale den Stoffwechsel unterstützen. Oft lassen sich diese auch in einem hektischen Alltag problemlos umsetzen. Welchen konkreten Gesundheitstipps zu empfehlen sind, erfahren Sie hier.

1. Tipp: Wasser bringt den Stoffwechsel in Schwung und fördert die Gesundheit

Der perfekte Start in den Tag beginnt mit einem großen Glas heißem Wasser. Es bringt den Stoffwechsel in Schwung und hilft nebenbei, die Nieren zu entgiften. Im Anschluss kann noch ein großes Glas Wasser mit dem Saft einer frischen Zitrone getrunken werden. Der Zitronensaft tut dem Magen gut und liefert viel frisches Vitamin C.

Bunter Salat
Eine ausgewogene Ernährung mit frischen Zutaten ist das A und O. Foto: djd/Unsplash Markus Winkler

2. Tipp: Frische Küche auf den Tisch

Eine gesunde Ernährung geht mit einer natürlichen Küche mit frischem Obst, Gemüse und Kräutern einher. Fertiggerichte oder Tütensuppen kommen dabei nicht auf den Tisch. Es kann bei der Umstellung helfen, vermehrt auf eine vegetarisch orientierte, gemüse- und obstreiche Küche zu setzen. Dies unterstützt auch ganz bewusst den Säure-Basen-Haushalt.

3. Tipp: Kleine Sünden kompensieren

Zwischendrin ein Stück Schokolade zu naschen, ist dabei nicht gänzlich verboten. Auch der Genuß von einem  Steak oder auch ein Glas Wein mit Freunden ist erlaubt.  Es gilt dabei nur, dies in den folgenden Tagen mit viel Obst, Gemüse und Salat auszugleichen.

4. Tipp: Säure-Basen-Ausgleich zur Gesundheitsförderung

Einen regelmäßigen Ausgleich des Säure-Basen-Gleichgewichts ist dabei die Basis für die Gesundheit. Deshalb empfiehlt sich im Frühjahr auch immer eine Energie-Kur mit einem Basenpräparat. Das führt dem Körper reichlich basische Mineralstoffe und Spurenelemente zu und befreit ihn von überschüssiger Säure.

Zudem unterstützt es mit Zink die geistige Leistungsfähigkeit und Magnesium hilft, Müdigkeit und Erschöpfung zu reduzieren. Den Effekt einer mehrwöchigen Entsäuerungs-Kur spürt man dabei ganz schnell: Schon nach der ersten Woche fühlen sich viele gleich vermehrt vitaler, energiegeladen und ausgeglichener.

Person wandert in der Landschaft.
Um die eigene Ausdauer zu fördern, empfehlen sich regelmässige Wanderungen. Foto: djd/Unsplash Tyson Dudley

5. Tipp: Wandern zum Abschalten

Um körperlich in Form zu bleiben, hilft täglich ausreichende Bewegung. Lange Wanderungen fördern die Ausdauer und helfen dem Geist abzuschalten und mit der Natur eins zu werden.

6. Tipp: Mit Yoga und Qigong ins Gleichgewicht

Yoga und Qigong helfen dem Körper ebenfalls zu mehr Gleichgewicht und Entspannung. Eine Qigong-Stunde befreit den Körper vom Alltagsstress. Und auch Yoga verhilft zu einem guten Körpergefühl und entspannt den Geist. Sind Körper und Geist im Gleichgewicht bleibt genug Power für Familie und berufliche Projekte.

drucken