Familienleben

Baumbestattung: Online den Urnenplatz aussuchen

Ein Bestattungsbaum wird mit einem individualisierten Namensschild gekennzeichnet.
Ein Bestattungsbaum wird mit einem individualisierten Namensschild gekennzeichnet. Foto: djd/Friedwald

Die letzte Ruhestätte in einem Wald zu finden, ist ein Gedanke, der vielen naturverbundenen Menschen gefällt. Eine Baumbestattung kann schon zu Lebzeiten gut geplant werden. Das ist auch online möglich, sodass man nicht unbedingt persönlich in den Wald gehen muss, um einen schönen Platz für die Urne zu finden. Was man dazu wissen sollte:

1. Voraussetzungen für eine Baumbestattung

Menschen, die sich für eine Baumbestattung interessieren, müssen sich grundsätzlich für eine Einäscherung entscheiden. Die Asche verbleibt in einer biologisch abbaubaren Urne, sodass sie irgendwann automatisch wieder in den Kreislauf der Natur übergeht.

2. Wie kann ich Hinterbliebene entlasten?

Wenn man sich schon zu Lebzeiten selbst seinen passenden Bestattungsbaum aussucht, hilft man damit seinen Angehörigen. Denn im Trauerfall sind diese in einer Ausnahmesituation, in der eine ruhige und entspannte Auswahl oft sehr schwerfällt. Außerdem ist es für verbliebene Partner und Kinder tröstlich zu wissen, dass der Verstorbene an seinem Wunschort beigesetzt wird. Selbstverständlich ist aber auch eine Baumauswahl im Trauerfall durch die Angehörigen möglich.

Online den passenden Bestattungsbaum für das Waldgrab aussuchen.
Wenn das Waldgrab der Eltern nicht nahe des eigenen Wohnorts liegen kann, ist es für Kinder möglich, den passenden Bestattungsbaum online auszusuchen. Foto: djd/Friedwald

3. Baumbestattung in der Natur

Der Anbieter FriedWald beispielsweise ermöglicht in Kooperation mit Ländern, Kommunen, Kirchen und Forstverwaltungen Baumbestattungen in ausgewiesenen Wäldern. Inzwischen gibt es bundesweit rund 80 Standorte, jeder ist ein nach öffentlichem Recht genehmigter Friedhof im Wald.

4. Virtueller Waldspaziergang

Nach der passenden Ruhestätte können Interessierte nicht nur vor Ort Ausschau halten, sondern auch über das Internet. So ist es etwa möglich, einen virtuellen Rundgang im ausgewählten Wald zu machen, sich dort online die verfügbaren Bäume anzuschauen und einen Urnenplatz darunter zu kaufen oder zu reservieren.

Einen Baum für ein Urnengrab beim virtuellen Rundgang im Internet anschauen.
Einen Baum für ein Urnengrab im Wald kann man sich jederzeit bei einem virtuellen Rundgang im Internet anschauen. Foto: djd/Friedwald

5. Bestattung von außerhalb organisieren

Insbesondere für Menschen, die nicht mehr mobil sind, kann die Online-Auswahl interessant sein. Aber ebenso auch für diejenigen, die zu weit weg vom gewünschten Wald wohnen. Auch Bestattungsunternehmen können sich online Bäume anschauen und das Waldbegräbnis in ihr Angebot aufnehmen.

6. Den Bestattungsbaum aussuchen

Eine Online-Suche vermittelt durch digitale Aufnahmen einen Eindruck des Baumes und zeigt neben Größe und Wuchsform auch die Lage im Wald. Weiterführende Informationen zu jedem Baum beschreiben beispielsweise, wie weit er vom Parkplatz entfernt ist.

7. Die Umgebung des Bestattungsbaums erkunden

Hilfreich ist es auch, wenn virtuelle Panoramatouren angeboten werden. So bekommt man das Gefühl, selbst mitten im Wald zu stehen, außerdem lernt man die Umgebung mit ihren Schönheiten und Besonderheiten als Ort der letzten Ruhe kennen. Dabei kann man auch die angrenzenden Waldwege und den Andachtsplatz in Augenschein nehmen.

Mit dem eigenen Begräbnis sollte man sich schon zu Lebzeiten auseinandersetzen.
Mit dem eigenen Begräbnis sollte man sich schon zu Lebzeiten auseinandersetzen. Wer seine Wünsche und Vorstellungen offen kommuniziert, hilft damit seinen Angehörigen. Foto: djd/Friedwald

8. Einen Bestattungsbaum reservieren

Ist der Wunschbaum gefunden, kann der Interessent online in wenigen Schritten einen Vertrag oder eine Reservierung über die letzte Ruhestätte abschließen. Damit erwirbt er oder sie das Nutzungsrecht über die Beisetzung am gewählten Baum.

9. Was kostet eine Baumbestattung?

In einem FriedWald gibt es unterschiedliche Baumgräber an verschiedenen Baumarten. Je nach Wunsch kann man einen oder mehrere Einzelplätze an einem gemeinschaftlich genutzten Platz oder einen ganzen Baum exklusiv für die Familie aussuchen. Die konkreten Kosten sind je nach Grab- und Baumart unterschiedlich und können transparent online oder im Wald direkt nachgelesen werden.

drucken