Schule und Studium
Artikel vom 24.08.2020

6 Tipps zu Kontaktstudiengängen mit 8 bis 55 ECTS-Punkten

Ein Fernstudium ist sowohl zeitlich als auch örtlich flexibel. Für absolvierte Leistungen gibt es ECTS-Punkte.
Ein Fernstudium ist sowohl zeitlich als auch örtlich zum größten Teil flexibel. Für absolvierte Leistungen gibt es ECTS-Punkte. Foto: djd/veer.com

Ein Arbeitsleben dauert mehrere Jahrzehnte. War es früher üblich, über die ganze Zeit hinweg den gleichen Beruf beim gleichen Arbeitgeber auszuüben, ist die Arbeitswelt heute viel wandelbarer. Wer bereit ist, sich als Erwachsener fort- oder weiterzubilden, kann auch mitten im Berufsleben seine Tätigkeit noch einmal wechseln oder erweitern. Das hilft zum einen, den nächsten Sprung auf der Karriereleiter zu schaffen, zum anderen hält es den Arbeitsalltag interessant. Spezialisierte Fernstudiengänge können der richtige Schritt sein, um die Qualifikation für einen neuen Berufsbereich zu erwerben. Sechs Dinge, die man über diese Studienform wissen sollte.

1. ECTS-Punkte

Diese sogenannten Kontaktstudiengänge zeichnen sich dadurch aus, dass sie mehr ECTS-Punkte fordern als ein Modulabschluss einer Hochschule, jedoch weniger als ein Bachelorstudium. ECTS ist ein Punktesystem, mit dem Studienleistungen europaweit vergleichbar sind. Die Punkteanzahl zeigt dabei an, wie viel Arbeitsaufwand erforderlich ist. Für einen Modulabschluss einer Hochschule benötigt man in der Regel 5 bis 10 ECTS-Punkte und entsprechend wenig Zeit. Für einen aus Modulen aufgebauten Bachelorabschluss sind meistens 180 Punkte nötig. Bei den spezialisierten Fernstudiengängen sind je nach Fachbereich zwischen 8 und 55 ECTS-Punkte gefordert. Für den Abschluss als Personalreferent/in beispielsweise benötigt ein Jurist etwa, der nach Jahren in der Kanzlei jetzt in das Feld Human Resources wechseln möchte, 35 ECTS-Punkte. Das ist zeitlich auch nebenberuflich zu schaffen.

Ein Fernstudium kann die Tür in ein neues berufliches Arbeitsfeld öffnen.
Ein Fernstudium kann die Tür in ein neues berufliches Arbeitsfeld öffnen. Foto: djd/afw/Stardust Design

2. Mögliche Berufsfelder

Kontaktstudiengänge bieten Menschen mit abgeschlossenem Hochschulstudium oder mit Berufsausbildung und Praxiserfahrung eine spezielle Weiterbildung in ihrem jeweiligen Wunschfeld. Weitere Beispiele sind etwa Führungsnachwuchskräfte, die Managementkompetenz über das Fernstudium "Managementreferent/in" erwerben möchten. Oder Erzieher, die eine Kita-Leitung anstreben und über das Fernstudium "Referent/in für Gesundheits- und Sozialmanagement" die notwendige Kompetenz nachholen.

3. Anerkennung

Diese Studienform wird unter anderem von der afw Wirtschaftsakademie in Bad Harzburg angeboten. Die kooperierende Hochschule Allensbach in Konstanz ist nach dem Baden-Württembergischen Hochschulgesetz zugelassen, sodass die Fernstudiengänge der afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg auf Hochschulniveau mit einem Hochschulzeugnis abgeschlossen werden.

4. Unterrichtsformen

Die Studierenden arbeiten während ihrer Weiterbildung mit Fernstudienmaterial und Lehrvideos ebenso wie in Webinaren und Fachseminaren in Präsenz- und Online-Form. Unter www.afwbadharzburg.de gibt es einen Überblick über mögliche Studienrichtungen sowie ausführliche Informationen und eine kostenlose Studienbroschüre.

Oft gibt es die Möglichkeit, das Fernstudium einen Monat lang gebührenfrei zu testen.
Oft gibt es die Möglichkeit, das Fernstudium einen Monat lang gebührenfrei zu testen. Foto: djd/veer.com

5. Worauf noch zu achten ist

Interessenten sollten darauf achten, dass der Studienanbieter nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern auch Bezug zur Praxis bietet. Das erkennt man unter anderem daran, dass dort Dozenten aus der Wirtschaft lehren. Kooperationen mit Managementinstituten, ausländischen Hochschulen und Wirtschaftsunternehmen sind weitere Pluspunkte. Die Erstberatung sollte immer kostenlos sein.

6. Gebühren

Auch für Kontaktstudiengänge sind Studiengebühren zu entrichten. Seriöse Anbieter räumen die Möglichkeiten für Sondervereinbarungen im Falle von Zahlungsschwierigkeiten oder niedrigen Einkommen ein.

Fernstudium an der afw Wirtschaftsakademie

drucken