Berge und Landschaft
Artikel vom 19.07.2016

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff: Ein Garten zum Verlieben

Woche für Woche verändert sich das Erscheinungsbild der Gärten von Schloss Trauttmansdorff, die über 80 Gartenlandschaften aus aller Welt vereinen. Foto: djd/www.trauttmansdorff.it


2016 feiern die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran in Südtirol ihr 15-jähriges Bestehen. Nach sieben Jahren Bauzeit 2001 eröffnet, gelten sie heute mit etwa 400.000 BesucherInnen pro Gartensaison als beliebtestes Ausflugsziel Südtirols.

Von der Aussichtsplattform aus erhält man herrliche Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft und die ganze Pracht der Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Foto: djd/www.trauttmansdorff.it

Trauttmansdorff: Einzigartige Erlebniswelt zwischen Kunst, Kultur und Natur

Für die Verbindung von Natur, Kultur und Kunst sowie für ihren Innovationsgeist wurden die Gärten mehrfach ausgezeichnet. Mit Veranstaltungen und Aktionen rund um das Jubiläum und mit der Eröffnung des neuen Gartenbereichs "Garten für Verliebte" hoch oben über der Aussichtsplattform von Matteo Thun bieten die Gärten auch in der Gartensaison 2016 ein einzigartiges Erlebnis. Einen virtuellen Rundgang können Sie schon einmal hier unternehmen.

Trauttmansdorff: 80 verschiedene Gartenlandschaften mit einem Landesmuseum für Tourismus

Woche für Woche verändert sich das Erscheinungsbild der Gärten, die über 80 Gartenlandschaften aus aller Welt vereinen und von der Frühlingsblüte mit hunderttausenden Tulpen und Rhododendren, sommerlich bezaubernden Rosen hin zu den bunt leuchtenden Laubbäumen und fein duftenden Kamelien im Herbst eine breite Blütenvielfalt bieten. Das einzigartige Farbspektakel lädt ein zu einem Spaziergang durch die mediterranen Sonnengärten, die Waldgärten mit exotischen Miniaturwäldern aus Nordamerika und Asien hin zu den Wasser- und Terrassengärten mit europäischer Gartenkunst und wird abgerundet durch das Erleben der Landschaften Südtirols, die heimische Pflanzenwelten und uralte Apfel- und Rebsorten beherbergen. Das unvergleichliche Erlebnis in den Gärten schafft durch zehn Künstlerpavillons, zahlreiche Erlebnisstationen und wechselnde Attraktionen eine einzigartige Verbindung von Natur, Kultur und Kunst. Ein besonderes Augenmerk gilt Schloss Trauttmansdorff, erhaben inmitten der sich stets wandelnden Blütenpracht thronend. In den Räumlichkeiten, die bereits Kaiserin Sissi bewohnte, nimmt das "Touriseum" seine Besucher und Besucherinnen auf vergnügliche Art und Weise mit auf eine Entdeckungsreise durch 200 Jahre Tiroler Tourismusgeschichte, wie sie in Europa ihresgleichen sucht.

Inmitten der sich stets wandelnden Blütenpracht der Gärten thront Schloss Trauttmansdorff. Foto: djd/www.trauttmansdorff.it

Der neue "Garten für Verliebte" in Trauttmansdorff

Das Herzstück des neuen "Gartens für Verliebte" in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff bilden drei Pavillons inmitten eines seichten Wasserbassins, überdimensionale Blumensträuße als Symbole des Verliebtseins, der Liebe und der Wertschätzung. Hier kann man seine Schuhe ausziehen und ins Wasser steigen oder über Trittsteine die Blumensträuße betreten. Verliebte und Liebende zelebrieren darin ein Ritual in drei Schritten: loslassen, versprechen, verewigen. Pflanzen, Gestaltung und menschliche Interaktion über das Thema Liebe treffen somit im neuen Gartenbereich zusammen. Ein Tor stellt den Übergang in den geschützten Bereich der Ruhe und des Rückzugs in die Stille dar. Danach führt ein Rundweg durch das Areal. Den Weg begleiten in den Boden und in die Mauern eingefasste Verse in sieben Sprachen sowie Plastiken. Sie feiern die Liebe als das Einzige, was auf Dauer zählt.

Trauttmansdorff als "Internationaler Garten des Jahres" ausgezeichnet

2013 haben die Gärten von Schloss Trauttmansdorff auf der Garden Tourism Conference im kanadischen Toronto die begehrte Auszeichnung "Internationaler Garten des Jahres 2013" erhalten. Damit sind die Gärten in die Liga der berühmtesten Gärten und Parks weltweit aufgestiegen und tragen bis heute diesen Titel als einziger Garten Europas. Die Garden Tourism Conference begründete die Verleihung der hohen Auszeichnung mit der touristischen Bedeutung der Gärten für ihr Land und unterstrich dabei ihre Qualität, Schönheit und Vielfalt.

Öffnungszeiten und Online-Anmeldung für eine Führung:

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff sind täglich vom 1. April bis zum 15. November geöffnet:

Bis 15. Oktober: 9.00 - 19.00 Uhr
16. Oktober bis 31. Oktober: 9.00 - 18.00 Uhr
1. November - 15. November 9.00 - 17.00 Uhr
Freitags im Juli und August: 9.00 - 23.00 Uhr

Mehr Infos, auch zu den Eintrittspreisen, gibt es unter www.trauttmansdorff.it/besuch-planen/allgemeine-besucherinformation/oeffnungszeiten-und-preise.html.

Mit nur wenigen Schritten kann bereits im Vorfeld eine Terminvereinbarung für eine Gartenführung in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff gebucht werden.

drucken