Auto
Artikel vom 01.11.2014

Reifen kontrollieren - Sicherheit wahren

Reifen kontrollieren: Autofahrer sollten den Zustand der Bereifung, den Luftdruck und die Profiltiefe rund alle zwei Wochen kontrollieren. Spätestens bei drei bis vier Millimetern empfiehlt sich ein Austausch der Gummis. Foto: djd/Delticom
Reifen kontrollieren: Autofahrer sollten den Zustand der Bereifung, den Luftdruck und die Profiltiefe rund alle zwei Wochen kontrollieren. Spätestens bei drei bis vier Millimetern empfiehlt sich ein Austausch der Gummis. Foto: djd/Delticom

In diesem Artikel erfahren Sie:

  • Warum es wichtig ist den Reifen zu kontrollieren.
  • Wann der Reifen gewechselt werden sollte.
  • Wo es günstige Reifen zu kaufen gibt.

Autoreifen müssen echte Schwerstarbeit leisten: Über viele tausend Kilometer sollen sie einwandfrei funktionieren, beim Bremsen und Beschleunigen enorme Kräfte aushalten und zugleich bei allen Witterungs- und Fahrbahnbedingungen genügend Grip und festen Halt zum Asphalt bieten - und das auf einer Fläche, die nicht größer ist als eine Postkarte. Umso wichtiger ist es, den Reifen zu kontrollieren: Ein regelmäßiger Check von Reifendruck und Profil, zum Beispiel nach dem Tanken, sollte selbstverständlich sein.

Reifen regelmäßig kontrollieren

Der richtige Reifendruck sorgt nicht nur für Fahrstabilität und mehr Sicherheit in brenzligen Situationen, beispielsweise bei plötzlichen Ausweichmanövern, zugleich ist die Luftmenge auch wichtig für die Lebensdauer des Reifens. Ein zu niedriger Druck führt zu einer schnelleren Abnutzung und erhöht zugleich den Kraftstoffverbrauch - eine kostspielige Nachlässigkeit, insbesondere bei derzeit ständig steigenden Spritpreisen. Experten empfehlen, regelmäßig, möglichst alle 14 Tage, nachzumessen. Bei dieser Gelegenheit können die Reifen auch auf eventuelle Beschädigungen untersucht werden.

Reifen rechtzeitig wechseln

Nicht minder wichtig in Sachen Sicherheit ist natürlich ein ausreichendes Profil. Mindestens 1,6 Millimeter sollten es nach den gesetzlichen Bestimmungen sein. Die Polizei beispielsweise rät, mit dem Austausch nicht so lange zu warten: Sommerreifen sollten bei 3,0 Millimetern, Breitreifen besser bereits bei 4,0 Millimetern gewechselt werden, so die Empfehlung.

Den richtigen Reifenersatz finden

Wichtig zu wissen: Beim Tausch der Bereifung darf man nur Reifendimensionen verwenden, die für das eigene Fahrzeug zugelassen sind - andernfalls erlischt die Betriebserlaubnis. Zudem wird aus Gründen der Fahrsicherheit vorgeschrieben, auf jeder Achse ausschließlich dieselben Reifen zu verwenden.

Reifen günstig und sicher kaufen

Wer bei der Sicherheit nicht sparen und dennoch günstig zu neuen Pneus kommen möchte, findet dazu im Internet heute passende Angebote, etwa auf Reifendirekt. Hier kann der Autofahrer aus über 100 Reifenmarken und mehr als 25.000 Reifentypen wählen - auf diese komfortable Weise kann nahezu jedes Fahrzeug mit dem passenden Modell bereift werden. Sicherheit beim Online-Kauf bieten TÜV-Zertifikate wie das Siegel "S@fer Shopping". Besonders praktisch: Zum Reifenkauf kann hier online direkt ein Montagetermin in einem der bundesweit über 8.000 Partnerbetriebe vor Ort vereinbart werden.

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Mobilität

Spritverbrauch: So können Sie auf Dauer sparen

Der Spritverbrauch ist ein wichtiges Kriterium beim Autokauf. Wir zeigen, wie Sie den Verbrauch mit Ihrer Fahrweise selbst senken.

Mobilität
Motorrad Reifenbindung beachten

Motorradreifen kaufen: Welche Reifen passen zu meiner Maschine?

Die richtigen Motorradreifen zu kaufen, will gründlich überlegt sein: Welche Modelle passen zur eigenen Maschine und Fahrweise?

Mobilität
Junger Mann schaut Motorräder prüfend an.

Gebrauchtmotorräder: Erst durchchecken, dann kaufen

Gebrauchtmotorräder sind oft echte Schnäppchen. Hier finden Sie Tipps für einen gründlichen Technik-Check vor dem Kauf.

Mobilität
Auto einparken

Das Auto einparken - oder einparken lassen

Das Auto einparken: Viele sind dabei unsicher, zudem nervt die Parkplatzsuche. "Assistenten" könnten das künftig übernehmen.