Shopping
Artikel vom 29.06.2016

Herbst-Outfits mit Kompressionsstrümpfen

Voller Ungeduld werden die neuen Herbst-Outfits erwartet. Lange Hosen, kuschelige Pullis und warme Jacken rücken nun wieder in den Fokus. Doch auch auf die passenden Accessoires freuen wir uns in jeder Saison auf Neue. Hüte, Mützen, Taschen, Gürtel, Handschuhe und Schals - ohne geht’s nicht! Und manch modisches Zubehör überrascht gerade im Herbst mit vielfach unerwarteten, aber sehr positiven Eigenschaften. Kompressionsstrümpfe zum Beispiel. Eine von Ofa Bamberg beauftragte repräsentative Emnid-Umfrage ergab: Nur elf Prozent der Befragten wissen, dass diese Strümpfe nicht nur die Venen unterstützen, sondern dass sie auch zeitgemäß und schick sein können.

Die neue Mode sorgt für beste Herbstlaune. Foto: djd/Ofa Bamberg

Modefarben für schicke Herbst-Outfits

Den modischen Beweis dafür liefert zum Beispiel der Hersteller, der Kompressionsstrümpfe jedes Jahr in zwei besonderen Modefarben präsentiert. In diesem Herbst sind die Farben Granatapfel und Papaya absolut en vogue. Beide Nuancen sind genau das Richtige für selbstbewusste Modeliebhaberinnen, die eine Schwäche für kräftige, aber doch warme und sinnliche Farben haben. Sie harmonieren mit den aktuellen Trends und können mit Herbst-Outfits in unterschiedlichsten Stilrichtungen perfekt kombiniert werden.

Herbst-Outfits mit Granatapfel und Papaya

  • Granatapfel lässt sich mit pudrigen Farbtönen elegant, mit Koralle oder Rosa hingegen auf frische Art kombinieren.
  • Die Farbe Papaya nimmt die sommerliche Wärme mit in den kühlen Herbst und wirkt mit leuchtenden Tönen ebenso schick wie in Kombination mit Beigetönen.
Mut zur Mode, Mut zur Farbe: Strümpfe in schönen Nuancen sind das i-Tüpfelchen der Herbstmode. Foto: djd/Ofa Bamberg
Granatapfel kann auch schön mit starken Mustern der Farbskala "Grau" kombiniert werden. Foto: djd/Ofa Bamberg

Frauen, die Kompressionsstrümpfe tragen, lieben den Herbst auch deswegen, weil das festere Gewebe dieser Strümpfe ein wenig mehr wärmt als die üblichen dünnen Strumpfhosen. So können sie - ohne zu frieren - auch in den kühleren Herbstmonaten viel Bein zeigen. Und wenn schon die Oberbekleidung und die neuen Stiefel in angesagten Farbnuancen daherkommen, dann heben beispielsweise schwarze Kompressionsstrümpfe die neuen strahlenden Töne besonders geschickt hervor. Wer sein Herbst-Outfit lieber dezent mag, findet zum Beispiel unter den Strümpfen der Reihe Memory ebenfalls seine Wunschfarbe. Etwa Karamell, Honig oder Marzipan.

Die Strumpffarbe Papaya harmoniert auch gut mit Beigetönen. Foto: djd/Ofa Bamberg

Feine Strümpfe für schicke Herbst-Outfits

Doch ganz gleich, für welche modische Richtung die Entscheidung auch fallen mag: Den Herbst-Outfits für die Beine merkt man nicht an, dass sie nicht nur schick sind, sondern auch die Beine unterstützen. Denn obwohl das Material von dem normaler Strumpfhosen optisch kaum zu unterscheiden ist, verhindert es sehr wirkungsvoll, dass die Beine schwer werden und dass sich das Blut in den Waden und den Knöcheln staut. Es übt nämlich von außen einen definierten Druck auf die Beine und somit auf die Venen aus. Dadurch verringert sich der Durchmesser der Gefäße und das Blut wird gegen die Schwerkraft nach oben gedrückt, zum Herzen. Auf diese Weise können die Beschwerden einer Venenschwäche - einer sogenannten venösen Insuffizienz - meist deutlich gemildert werden.

drucken
Kommentare
botMessage_toctoc_comments_9210