Karriere
Artikel vom 14.12.2016

Lebensqualität: wenn sich Beruf und Familie gut vereinen lassen

Der Run in die deutschen Metropolen dürfte seinen Höhepunkt überschritten haben. Vor allem die überhitzten Immobilienmärkte in den großstädtischen Ballungsräumen lassen bei Fachkräften und ihren Familien immer öfter Zweifel aufkommen, ob ein Umzug dorthin wirklich noch lohnens- und erstrebenswert ist. Die Alternative gerade für Fachkräfte ist allerdings nicht das "platte Land", sondern es sind Regionen, die verkehrsgünstig liegen, eine hohe Lebensqualität aufweisen und von denen aus der Weg in die nächste Großstadt nicht weit ist. Das beste Beispiel für eine solche Region ist der Main-Tauber-Kreis, der verkehrsgünstig an der Verbindung des nördlichen Baden-Württembergs zum benachbarten Bayern liegt. Warum ist eine solche Region gerade für Fachkräfte so interessant?

  • Wer eine berufliche Herausforderung als Fachkraft sucht, bei der man nicht nur ein Rädchen im Getriebe großer Konzerne ist, findet solche Chancen heute häufig in erfolgreichen mittelständischen Unternehmen. Ihre Namen sind nur wenigen Experten bekannt - und dennoch sind sie in ihren Branchen Weltmarktführer. Hier finden aufstiegsorientierte Fachkräfte attraktive Positionen und ausgezeichnete Karrieremöglichkeiten. Der Main-Tauber-Kreis mit seiner hohen Lebensqualität ist der Wirtschaftsraum mit der bundesweit fünfthöchsten Ballung an Weltmarktführern.
Ein Mitarbeiter des Ansmann AG überprüft etwas an einem Elektrofahrrad.
Auch die Ansmann AG aus Assamstadt zählt zu den Weltmarktführern aus dem Main-Tauber-Kreis: Hier werden beispielsweise Antriebstechnik und Akkus für Elektrofahrräder hergestellt. Foto: djd/Peter Frischmuth/Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis
Ein Mitarbeiter von Alfi aus Wertheim stützt sich auf einen Tisch, auf dem die designorientierten Isolierkannen ausgestellt sind.
Hidden Champions: Bei der Alfi GmbH in Wertheim werden hochwertige, designorientierte Isolierkannen hergestellt. Foto: djd/Peter Frischmuth/Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis
  • Hoher Freizeitwert: Fachkräfte schätzen die Infrastruktur und Familienfreundlichkeit einer Region wie dem Main-Tauber-Kreis, der Teil der Ferienlandschaft "Liebliches Taubertal" ist. In etwa einer Stunde sind die Metropolregionen Stuttgart, FrankfurtRheinMain oder Nürnberg zu erreichen, nur einen Katzensprung entfernt liegen die beiden Großstädte Heilbronn und Würzburg.
  • Beruf und Familie im Einklang: Als Wirtschaftsstandort ist der Main-Tauber-Kreis auf dem Weltmarkt ebenso erfolgreich wie auf dem heimischen Markt. Die Arbeitslosenquote ist niedrig - sie liegt deutlich unter dem deutschen Durchschnitt und auch unter dem Baden-Württembergs. Der Landkreis ist mit seiner Lebensqualität außerdem ein idealer Wohnort für Väter und Mütter: Mit über 100 Einrichtungen für die Kleinkindbetreuung lässt sich die Familienplanung hier gut mit der Karriere vereinbaren. Die Region zählt zu den familienfreundlichsten und auch sichersten Kreisen Deutschlands.
  • Karriere direkt vor der Haustür: Hier haben nicht nur Fachkräfte, sondern auch Schüler und Studenten gute Zukunftschancen. Nachwuchskräfte können für ihre Berufswahl auf ein breit gefächertes Angebot zurückgreifen. Neben den Karriereoptionen bei Weltmarktführern und anderen innovativen Firmen sind auch die Berufschancen im Handwerk, im Finanzsektor, im Gesundheitswesen sowie Kultur- und Tourismusbereich vielversprechend.
Vier Jugendliche laufen durch einen Park.
Der Main-Tauber-Kreis ist Teil der Ferienlandschaft "Liebliches Taubertal", eines beliebten Urlaubsziels. Foto: djd/Peter Frischmuth/Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis
Dreiköpfige Familie sitz vor einer kleinen Stadt auf der Wiese.
Hoher Freizeitwert: Fachkräfte schätzen die Infrastruktur und Familienfreundlichkeit einer Region wie dem Main-Tauber-Kreis, der Teil der Ferienlandschaft "Liebliches Taubertal" ist. Foto: djd/Karin Ludwig/Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis
Zwei junge Nachwuchskräfte
Nachwuchskräfte können im Main-Tauber-Kreis für ihre Berufswahl auf ein breit gefächertes Angebot zurückgreifen. Foto: djd/Peter Frischmuth/Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis

Der Landkreis stellt sich der Herausforderung des demographischen Wandels und hat deshalb den Slogan "Zukunft Main-Tauber" entworfen und unter dem gleichen Namen eine 16-seitige Broschüre herausgegeben. Damit sollen Fachkräfte und ihre Familien für die Wirtschaftsregion gewonnen werden. Den Schwerpunkt bilden Statements von Menschen, die hierhergezogen sind und denen die Region zur neuen Heimat geworden ist. Die kostenlose Broschüre ist zum Download verfügbar oder kann in gedruckter Form angefordert werden.

drucken